Empfohlen

15.05.2024 Frie­dens­fest in der
Karl-Lieb­knecht-Schule

Karl-Lieb­knecht-Schule der DKP lädt zum Frie­dens­fest ein

In der Ukraine, in Gaza, in Jemen toben blu­tige Kriege – und die Bun­des­re­gie­rung gießt Öl ins Feuer. Sie möchte Deutsch­land „kriegs­tüch­tig“ machen, Russ­land „rui­nie­ren“ und lässt Kano­nen­boote vor der Küste Chi­nas auf­fah­ren. Die Welt­kriegs­ge­fahr steigt.

Gemein­sam ein Zei­chen für den Frie­den setzen

Um so drin­gen­der wird es, die Frie­dens­kräfte in Deutsch­land zu ver­ei­nen und zu stärken.

Unter dem Motto „Für inter­na­tio­nale Soli­da­ri­tät, Frie­den und Freund­schaft“ lädt die Karl-Lieb­knecht-Schule der DKP (KLS) Genos­sin­nen und Genos­sen, Freun­din­nen und Freunde sowie Nach­barn zum Frie­dens­fest am 15. Juni ein.

Das Pro­gramm umfasst einen Bücher­markt mit gro­ßer Aus­wahl, eine Kunst­aus­stel­lung mit Fotos von Frau­en­be­we­gun­gen in Gua­te­mala und Kin­der­schmin­ken für die klei­nen Gäste. Im Gar­ten der KLS wird gegrillt – hier kom­men Fleisch­lieb­ha­ber und Vege­ta­rier voll auf ihre Kos­ten. Dazu gibt es Kuchen­krea­tio­nen und erfri­schende Cock­tails bei Live-Musik.

Das Frie­dens­fest fin­det am
Sams­tag, den 15. Juni 2024
von
14 bis 22 Uhr
in der
Karl-Lieb­knecht-Schule
Am Stadt­park 68
Lever­ku­sen

statt.

„15.05.2024 Frie­dens­fest in der
Karl-Lie­b­­knecht-Schule“
weiterlesen

Kriegs­ge­winn­ler Rheinmetall

Rhein­me­tall: Den Händ­ler des Todes stoppen!

Zwi­schen 30 und 40 Demons­tran­ten ver­sam­mel­ten sich am 14. Mai vor der Kon­zern­zen­trale von Rhein­me­tall in Düs­sel­dorf. Auch der Vor­stands­vor­sit­zende Pap­per­ger und der Tod höchst­per­sön­lich waren gekom­men, um auf den wach­sen­den Gewinn des größ­ten deut­schen Rüs­tungs­kon­zerns anzu­sto­ßen, der seine Aktio­närs-Haupt­ver­samm­lung abhielt.

Das Unter­neh­men mit Sitz in Düs­sel­dorf ist einer der größ­ten Kriegs­ge­winn­ler der aktu­el­len Zeit: Der Akti­en­kurs von „Rhein­me­tall“ ist von 85 Euro Anfang 2022 auf mitt­ler­weile über 500 Euro ange­stie­gen! 2023 wurde der Waf­fen­her­stel­ler in den DAX, den bedeu­tends­ten deut­schen Akti­en­in­dex, auf­ge­nom­men. Der Kon­zern rüs­tet aktu­ell die deut­sche und viele wei­tere Armeen auf. Mit Rhein­me­tall-Waf­fen wer­den welt­weit Men­schen getö­tet, nicht nur im Ukraine-Krieg son­dern auch im Jemen oder im Krieg der Tür­kei gegen die Kur­den.
Mehr zu der Aktion mit Medi­en­be­rich­ten, Fotos und mehr …..

Quelle: DFG-VK NRW

OSTER­MARSCH 2024

Nein zu Tau­rus-Lie­fe­run­gen und Wehr­pflicht: Ostermarsch

Das Pro­gramm des dies­jäh­ri­gen Oster­mar­sches Rhein­Ruhr steht. In Duis­burg, Köln, Essen, Gel­sen­kir­chen, Herne, Wat­ten­scheid, Bochum und Dort­mund lau­fen die Vor­be­rei­tun­gen auf Hoch­tou­ren. Hier der Flyer mit dem gan­zen Ablauf, den Redner:innen und dem Kul­tur­pro­gramm. Bestel­len kann man alle Wer­be­ma­te­ria­lien unter www.ostermarsch-ruhr.de

Gehen wir Ostern auf die Straße, geben wir eine deut­li­che Ant­wort auf all die­je­ni­gen, die in die­sen Tagen auf die Lie­fe­rung der weit­rei­chen­den Tau­rus-Marsch­flug­kör­per drän­gen oder die Wehr­pflicht wie­der akti­vie­ren wol­len. Deutsch­land muß frie­dens­fä­hig wer­den, nicht kriegstüchtig!

Auch in Bie­le­feld gibt es einen Oster­marsch. Mehr dazu hier: https://bielefelder-friedensini.de/?p=2606

In Müns­ter fin­det am Oster­sams­tag eine Fahr­rad­demo statt. Start ist um 13:30 Uhr am Schloß­platz. Mehr: https://dfgvk.blog.muenster.org/2024/02/12/oma24/

Quelle: Oster­marsch­seite DFG-VK NRW

Oster­marsch Rhein­Ruhr 2023

Ostern für den Frieden
Ukraine-Krieg been­den, Auf­rüs­tung stop­pen! Diplo­ma­tie statt Eska­la­tion! Wir laden alle Men­schen ein, vom 8. bis 10. April 2023 an Rhein und Ruhr für den Frie­den zu demonstrieren.

Oster­marsch
Rhein-Ruhr 2023
Waf­fen­still­stand statt Waf­fen­lie­fe­run­gen!
Auf­rüs­tung stop­pen!
Für Frie­den und Klimaschutz!


Kar­frei­tag, 07.04.2023
Gro­nau

Über­ört­li­cher Oster­marsch als Auf­takt
der Aktio­nen in NRW:
13:00 Uhr Bahn­hof Gro­nau
„Ener­gie­wende und Frie­den statt Uran­müll, Atom­waf-
fen und Krieg“
Demo zum URENCO Haupt­tor, Rönt­gen­str. 4.
Dort Abschluss­kund­ge­bung
Infos: http://www.ostermarsch-gronau.de

Oster­sams­tag, 08.04.2023
Duis­burg

10:30 – 12:00 Uhr – Kuh­straße, Ecke Kuh­len­wall
„Diplo­ma­tie statt eska­lie­ren­der Krieg!“
Auf­takt­kund­ge­bung
Gruß­wort: Ange­lika Wag­ner
(GF DGB Duis­burg – Nie­der­rhein)
Rede: Bern­hard Traut­vet­ter
(Bun­des­aus­schuss Frie­dens­rat­schlag)
Musik: Chris­tian Bolte
anschlie­ßend kur­zer Marsch zum Harry-Epstein-Platz

13:00 Uhr – Harry-Epstein-Platz
Kund­ge­bung
Rede: Eber­hard Przyrem­bel (pax christi)
Zug­fahrt zur Fort­set­zung nach Düsseldorf

Köln
11:00 Uhr – Nähe Hbf

(siehe koelner-friedensforum.org)
„Das Töten in der Ukraine stop­pen“
Auf­takt­kund­ge­bung
Rede: Özlem Demi­rel (MdEP Die LINKE)
Kul­tur­pro­gramm
13:30 Uhr Zug­fahrt zur Fort­set­zung nach Düsseldorf

Wei­tere Auf­takt­ver­an­stal­tun­gen mit anschlie­ßen­der
Zug­fahrt nach Düs­sel­dorf:
Wup­per­tal, 12:30 Uhr Bahn­hofs­vor­platz Elber­feld,
Neuss, 12:00 Uhr Neus­ser Ober­tor
Düren, 11:00 Uhr Kaiserplatz

Düs­sel­dorf
14:30 Uhr – Frie­de­rich-Ebert-Str. / DGB-Haus
Begrü­ßung: Felix Oeken­torp (DFG-VK NRW)

16:00 Uhr – Markt­platz
„Waf­fen­still­stand statt Waf­fen­lie­fe­run­gen!“
Frie­dens­ver­an­stal­tung; Reden: Özlem Demi­rel (MdEP
Die LINKE), Alina (SDAJ NRW), Musik: Ernesto
Schwarz, Durch das Pro­gramm führt Det­lef Pei­kert
(VVN-BdA Aachen)

77 Jahre Atom­bom­ben­ab­würfe auf Hiro­shima und Nagasaki

77 Jahre Atom­bom­ben­ab­würfe auf Hiro­shima und Naga­saki. 6. August 2022 – Geden­ken in Köln. Unsere Hiro­shima Gedenk-Ver­an­stal­tung am Abend des 6. August im Hiro­shima-Naga­saki-Park in Köln war gut besucht. Ca. 120 Leute, vor allem auch viele Junge waren dabei, beson­ders von der Fach­schaft Phy­sik der Uni­ver­si­tät und von der Green­peace Friedensgruppe. 

Plakat Hiroshima - Nagasaki 1945. Friedensdemonstranten mit Papier-Kranichen.

6. August 2022 – Geden­ken in Köln

Unsere Hiro­shima Gedenk-Ver­an­stal­tung am Abend des 6. August im Hiro­shima-Naga­saki-Park in Köln war gut besucht. Ca. 120 Leute, vor allem auch viele Junge waren dabei, beson­ders von der Fach­schaft Phy­sik der Uni­ver­si­tät und von der Green­peace Frie­dens­gruppe. Wir sind so froh dar­über, dass wir mehr und mehr der Vor­be­rei­tun­gen an Jün­gere wei­ter­ge­ben kön­nen, denn wir schon so lange Akti­ven sind doch sehr in die Jahre gekom­men! Unsere vie­len gefal­te­ten Kra­ni­che auf den Bam­bus-Stan­gen waren ein super Frie­dens­zei­chen und sorg­ten für viel öffent­li­che Auf­merk­sam­keit. Vom Aache­ner Wei­her mit der Auf­takt-Kund­ge­bung zogen wir in einer lan­gen «Frie­dens-Pro­zes­sion» hin­auf zum Hügel des Hiro­shima-Naga­saki-Parks zum Gedenk­stein «ATOM­WAF­FEN ABSCHAF­FEN», wo die Gedenk-Kund­ge­bung statt fand. Im Geden­ken an die Hun­dert­tau­sende Todes­op­fer haben wir dann unse­ren Gedenk­stein mit Was­ser benetzt und anschlie­ßend auf der Wiese ober­halb des Mahn­mals einen Frie­dens­kreis gebildet. 


„77 Jahre Atom­bom­ben­ab­würfe auf Hiro­shima und Naga­saki“ weiterlesen

Oster­marsch Rhein­Ruhr 2022

Oster­mär­sche in NRW

Noch 2 Wochen bis zu den Oster­mär­schen. In die­sem Jahr haben sie eine beson­dere Bedeu­tung, geht es doch um den Pro­test gegen einen Krieg hier in Europa, mit dem wir auf viel­fäl­tige Art kon­fron­tiert sind. Aber es geht auch um den Pro­test gegen andere Kriege wie den im Jemen oder in Mali, es geht um den Pro­test gegen die Wahn­sinns­pläne zur Auf­rüs­tung der Bun­des­wehr und gegen die Fort­füh­rung der Nuklea­ren Teil­habe mit neuen Atom­bom­bern für die Bun­des­wehr. Also viele Gründe, um Ostern für Frie­den auf die Straße zu gehen.

Oster­mär­sche in NRW:
Der größte Oster­marsch mit Aktio­nen an drei Tagen ist der Oster­marsch RheinRuhr:

Für die Demo in Düs­sel­dorf am Sams­tag – Treff­punkt 14:30 Uhr DGB Haus – gibt es ver­schie­dene Auf­tak­tak­tio­nen mit anschlie­ßen­der Fahrt nach Düs­sel­dorf in Duis­burg, Köln, Düren, Wup­per­tal, Kre­feld und Neuss

Schon am Kar­frei­tag fin­det in Gro­nau ein Oster­marsch an der Uran­anreiche­rungs­an­lage von Urenco statt, mit Fahr­rad­de­mos aus ver­schie­de­nen Richtungen:

Oster­marsch Bonn, Sams­tag, 14:00 Uhr Auf­takt: Mire­court­platz, am Beue­ler Rhein­ufer. 15:00 Uhr Kund­ge­bung Münsterplatz.

Oster­marsch Bie­le­feld, Oster­sams­tag, Auftakt­kund­ge­bung: 12 Uhr, HBF Bie­le­feld, anschl. Demo durch die Innen­stadt, zur, Abschluss­kund­ge­bung: 14 Uhr, Rathausvorplatz,



„Oster­marsch Rhein­Ruhr 2022“ weiterlesen

16. April, Bonn: JETZT ERST RECHT: ALLES FÜR DEN FRIEDEN!

Für eine soli­da­ri­sche, öko­lo­gi­sche und fried­li­che Welt!

Abrüs­ten jetzt!

Der vom Prä­si­den­ten Russ­lands befoh­lene Angriffs­krieg auf die Ukraine hat unend­li­ches Leid über viele Men­schen in der Ukraine, aber auch in Russ­land gebracht. Er hat Mil­lio­nen Men­schen zur Flucht gezwun­gen und Tau­sende ver­letzt bzw. getö­tet. Die­ser Angriffs­krieg ist eine durch nichts zu recht­fer­ti­gende Tragödie.

Ostermarschplakat 2022 Bonn.


LASST SOFORT DIE WAF­FEN SCHWEIGEN!

So wie jeg­li­chen Bruch des Völ­ker­rechts ver­ur­tei­len wir auch die­sen. Das Völ­ker­recht legt nach den leid­vol­len Erfah­run­gen des 2. Welt­krie­ges in der Charta der Ver­ein­ten Natio­nen ein all­ge­mei­nes Gewalt­ver­bot und Unver­letz­lich­keit der Gren­zen fest. Wir for­dern den sofor­ti­gen Rück­zug aller rus­si­schen Trup­pen aus der Ukraine und die Ein­stel­lung sämt­li­cher Kampfhandlungen.

„16. April, Bonn: JETZT ERST RECHT: ALLES FÜR DEN FRIE­DEN!“ weiterlesen

Der Mensch­heit dro­hen Kriege

Lasst uns die War­nun­gen erneu­ern, und wenn sie schon wie Asche in unse­rem Mund sind. Denn der Mensch­heit dro­hen Kriege, gegen wel­che die ver­gan­ge­nen wie arm­se­lige Ver­su­che sind und sie wer­den kom­men ohne jeden Zwei­fel, wenn denen, die sie vor­be­rei­ten, nicht die Hände gebun­den werden.“

Ber­tolt Brecht

Oster­mär­sche und Friedensdemonstrationen

Krieg in Europa!
Die­ser Krieg birgt die Gefahr,
dass er zum Welt­krieg ausufert.

Her­aus zu Frie­dens­de­mons­tra­tio­nen und Ostermärschen!

Der Kurs der Aktien der deut­schen Rüs­tungs­schmiede RHEIN­ME­TALL stieg ange­sichts des Angriffs Russ­lands auf die Ukraine vom 25.02. bis 01.03.2022 um 60 Prozent (!!).

2017 hat ethe­con Stif­tung Ethik & Öko­no­mie die ver­ant­wort­li­chen Kriegs­ver­bre­cher; die den RHEIN­ME­TALL besit­zen und füh­ren, mit dem Inter­na­tio­na­len ethe­con Dead Pla­net Award geschmäht und an den Pran­ger gestellt. Inter­na­tio­na­len ethe­con Dead Pla­net Award an geschmäht und an den Pran­ger gestellt. Die Aktien die­ses Kon­zerns trie­fen vor Blut!

Die Kurse explo­die­ren nicht nur bei RHEIN­ME­TALL, son­dern ebenso bei allen ande­ren Rüs­tungs­kon­zer­nen der Welt. Der Toten­tanz des Kapi­tals fei­ert die Aus­sicht auf Rekord-Profite!

„Oster­mär­sche und Frie­dens­de­mons­tra­tio­nen“ weiterlesen