Auf­ruf zum Oster­marsch
Rhein Ruhr 2020

Atom­waf­fen ver­bie­ten
Klima schüt­zen statt auf­rüs­ten
Nein zur EU-Armee!

Ostermarsch-Logo: Friedenstaube vor Friedensrune.


Die Frie­dens­be­we­gung geht Ostern auf die Straße für Frie­den, Ent­span­nung und Abrüs­tung. Im 60. Jahr sei­nes Bestehens lädt der Oster­marsch alle Men­schen ein, vom 11. bis 13. April 2020 in den Städ­ten an Rhein und Ruhr für den Frie­den zu demons­trie­ren!


Manö­ver und Auf­rüs­tung stop­pen!

75 Jahre nach Ende des II. Welt­kriegs ste­hen die Zei­chen in Europa auf Auf­rüs­tung, Mili­ta­ri­sie­rung und­ge­fähr­li­che Kon­fron­ta­tion. Im Mitt­le­ren Osten ist der Kon­flikt zwi­schen den USA und dem Iran neu eska­liert, es droht ein blu­ti­ger Krieg. In dem für April und Mai ange­setz­ten Manö­ver «Defen­der 2020» üben 37.000 NATO-Sol­da­ten den Krieg gegen Russ­land. Die Hoch­rüs­tung der NATO lässt sich nicht mit den rus­si­schen Mili­tär­aus­ga­ben recht­fer­ti­gen: die der NATO sind 15mal höher. Spä­tes­tens seit der Auf­kün­di­gung des INF-Ver­tra­ges zum Ver­bot von Atom­ra­ke­ten in Europa steht ein neues ato­ma­res Wett­rüs­ten bevor. Ganz nah bei uns in Büchel in der Eifel sol­len neue US-Atom­bom­ben sta­tio­niert wer­den. Für viele füh­rende Politiker*innen in Europa, vor allem in Deutsch­land und Frank­reich, reicht die unge­heure Ver­nich­tungs­kraft der NATO nicht mehr aus. Sie wol­len zusätz­lich eine eigene Auf­rüs­tung der EU und eine EU-Armee – den Blick auf die ganze Welt gerich­tet. Die EU und die deut­sche Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin betrach­ten Regio­nen in Afrika und Asien als ihre mili­tä­ri­schen Ein­fluss­zo­nen. Wir brau­chen weder die NATO noch eine Mili­tär-EU – wir wol­len eine zivile Frie­dens­ord­nung vom Atlan­tik bis nach Wla­di­wos­tok!

Mili­tär zer­stört das Klima!

Hoch­rüs­tung, ato­mare Ver­nich­tung und der Kli­ma­wan­del sind die exis­tenz­be­dro­hen­den Gefah­ren für die Mensch­heit. Mili­tär ist einer der größ­ten Kli­ma­kil­ler. Allein das US-Mili­tär setzt mehr CO2 frei als Län­der wie Schwe­den. Der Kli­ma­wan­del erzeugt Kon­flikte um Res­sour­cen, um land­wirt­schaft­lich nutz­bare Flä­chen und um bewohn­bare Küs­ten­re­gio­nen: dadurch erhöht sich die Kriegs­ge­fahr. Deutsch­land stei­gert den Mili­tä­re­tat 2020 auf über 45 Mil­li­ar­den Euro, wäh­rend der Umwelt­etat nur knapp 3 Mil­li­ar­den Euro umfasst. Das Geld, das für Rüs­tung und Krieg aus­ge­ge­ben wird, fehlt beim Kampf für mehr Kli­ma­ge­rech­tig­keit. Stoppt Rüs­tung und Krieg – ret­tet das Leben auf der Erde! Wir brau­chen das Geld zum Auf­bau einer Welt, in der alle Men­schen ohne Hun­ger und Not leben kön­nen, sowie für Bil­dung und Woh­nen, Gesund­heit, eine bes­sere Alters- und Kran­ken­ver­sor­gung und eine intakte Umwelt. Wir tre­ten für faire Wirt­schafts­be­zie­hun­gen mit allen Län­dern ein, damit nie­mand zur Flucht gezwun­gen wird, um die eigene Exis­tenz zu ret­ten.

Rechte Dem­ago­gen zurück­drän­gen!

Rechte Ideo­lo­gien för­dern Feind­bil­der, Kon­fron­ta­tion und Krieg, im Inne­ren schü­ren sie Hass und Gewalt. Allen voran die AfD: sie ist eine rechts­ex­treme, ras­sis­ti­sche Par­tei im Bun­des­tag, deren Sprecher*innen die Taten deut­scher Sol­da­ten in zwei Welt­krie­gen ver­herr­li­chen. Heute for­dert sie – gemein­sam mit ande­ren im rech­ten poli­ti­schen Spek­trum – eine Ein­satz­be­reit­schaft der Bun­des­wehr «mit höchs­ter Inten­si­tät».

Den men­schen­feind­li­chen Umtrie­ben von AfD, der NPD, PEGIDA und der «RECH­TEN», von Iden­ti­tä­ren und «Reichs­bür­gern» stel­len wir uns ent­ge­gen!

Wir for­dern:

  • Ent­span­nungs­po­li­tik mit Russ­land, keine Mili­tär­ma­nö­ver in West und Ost, kein «Defen­der 2020»!
  • Atom­waf­fen­ver­bots­ver­trag der Ver­ein­ten Natio­nen unter­schrei­ben!
  • Abzug der Atom­waf­fen aus Büchel! Keine Sta­tio­nie­rung von Mit­tel­stre­cken­ra­ke­ten in Europa!
  • Wirk­sa­mes Han­deln der EU zur Ret­tung des Iran-Atom­ab­kom­mens und gegen die US-Sank­tio­nen!
  • Droh­nen­krieg stop­pen – US-Air­base Ram­stein schlie­ßen! US-Trup­pen­sta­tio­nie­rungs­ver­trag kün­di­gen!
  • Keine Mili­ta­ri­sie­rung der EU, keine EU-Armee!
  • Das Grund­ge­setz ein­hal­ten und keine Sol­da­ten in Kriege in alle Welt schi­cken!
  • Stopp aller Rüs­tungs­ex­porte!
  • Keine Ent­wick­lung von Kil­ler­ro­bo­tern, welt­raum­ge­stütz­ten Waf­fen­sys­te­men und bewaff­ne­ten Droh­nen!
  • Fest­schrei­bung der dras­ti­schen Redu­zie­rung mili­tä­ri­scher CO2-Emis­sio­nen in den deut­schen und inter­na­tio­na­len Kli­ma­ab­kom­men!
  • In NRW die Wei­ter­ver­brei­tung von Nukle­ar­waf­fen­tech­nik ver­hin­dern, Nukle­ar­trans­porte durch Deutsch­land stop­pen, die Uran­an­rei­che­rungs­an­lage in Gro­nau sofort still­le­gen!
  • Abrüs­ten statt auf­rüs­ten!

Aktiv wer­den für Frie­den!

Am 8. Mai jährt sich das Ende des Zwei­ten Welt­kriegs zum 75. Mal. Die Sowjet­union brachte die größ­ten Opfer zur Befrei­ung Deutsch­lands vom Faschis­mus. Allein dort star­ben 27 Mil­lio­nen Men­schen. Heu­tige Kon­flikte mit Russ­land müs­sen durch Ver­hand­lun­gen und Ver­stän­di­gung gelöst wer­den, nicht durch Kriegs­übun­gen mit Auf­mär­schen gen Osten. Auch in Erin­ne­rung an die Schre­cken des Zwei­ten Welt­kriegs mit 60 Mil­lio­nen Toten­ru­fen wir auf, über Ostern gemein­sam gegen Auf­rüs­tung und Kriegs­po­li­tik, für Abrüs­tung, Ent­span­nung, eine euro­päi­sche Frie­dens­ord­nung und zivile Kon­flikt­lö­sun­gen zu demons­trie­ren!


 Flyer Oster­marsch 2020